Rechtliche Aspekte

Das Urheberrecht schützt die Urheberschaft an einem künstlerischen Werk. Das können sowohl Werke der Literatur, der Tonkunst oder eben auch der Filmkunst sein.

Bei der Gestaltung einer Webseite/eines Blogs etc. muss nun entsprechend folgendes beachtet werden: Es dürfen keine Urheberrechte Dritter verletzt werden, indem Werke verwendet werden, die nicht von einem selbst erschaffen wurden bzw. bei denen nicht um Erlaubnis gefragt wurde, ob diese verwendet werden dürfen. Bei Filmprojekten ist in dem Zusammenhang auch auf die Musik zu achten, welche zum, Beispiel im Hintergrund zu hören ist. Beim bewussten Einsatz von bestimmten Musikstücken, können die entsprechenden Rechte zum Beispiel über die AKM (Gesellschaft der Autoren, Komponisten, Musikverleger) eingeholt werden.

Weitere Details zum Urheberrecht, dem Umgang mit Fotos oder Videos in Sozialen Netzwerken und Creative Commons gibt es auf der Webseite https://www.saferinternet.at/urheberrechte/.

 

Matthias Jax
Saferinternet.at / ÖIAT